Tokio Hotel, Ich und meine Storys...:

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Freunde
  gedichte
  19. +20. Kapitel
  17 +18. Kapitel
  15. +16. Kapitel
  13.+14.Kapitel
  11.+12.Kapitel
 
  9. +10. Kapitel
  7.+8. Kapitel
  5.+6. Kapitel
  3.+4.Kapitel
  1.+2. Kapitel
  Prolog(story1)
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine 2te Page
   bitte drauf klicken
   Meine und Krissis 2
   Krissis page
   Laras page
   Vampgirls( Nicki und Kims) supi^^
   Supi tolle page von Anga
   Tiegerauge^^(einfach toll!)
   Sarah's maga supi page
   Mega geile page von L,A-C &C



ID-Card von Luisa Juuuhu ich bin ein Tom Typ!! I love Tom 4-ever!

http://myblog.de/schuschu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Prolog

Liebe Nico
Und wenn uns 1.000 Meilen trennen,
sind wir froh, dass wir dich kennen!
Denn du gehörst zu den Menschen die man nie vergisst,
Weil du was Besonderes bist!
Die Angst, dich für immer zu verlieren, ist noch da,
das wir dich vielleicht nie wieder sehen, ist klar.
Doch in Unserem Herzen wirst du weiter leben,
und unsere Freundschaft wird es für immer geben!
-versprochen!
Deine Seelenverwandten...Bitte vergiss uns nie

Ich konnte den Abschiedsbrief meiner Freunde aus München inzwischen auswendig…deine Seelenverwandten... ja, stimmt, das waren sie. Alle hatten unterschrieben. Es tat mir verdammt weh, sie zurückzulassen. Aber am schlimmsten war es bei meinem Freund Alex. Mir kommen die Tränen. Wir sind zwar noch zusammen, aber wir beide wissen, dass das nich funktionieren wird. Weder er, noch ich, wird es schaffen, treu zubleiben. Wie denn auch, wenn man sich nie sieht! Am Anfang wird es vielleicht noch klappen, aber irgendwann werden die Telefonate weniger, bis der Kontakt dann endgültig abreißt. Aber ich will es einfach nich war haben und hoffe, dass es trotz der weiten Entfernung weiter geht, wie bisher.
Ich weiß nich, wie unser neues Haus aussieht und wo es steht. >In der Nähe von Magdeburg!< hatte mein Onkel gesagt. >Hast du hunger, Nicole?< fragt er mich. Ich schüttle nur den Kopf. Auch heute Morgen hab ich nichts gegessen. Mein Onkel und meine Tante meinen wohl, dass ich wieder Magersüchtig werde. Einmal und nie wieder! Ich hatte bis jetzt ein ziemlich beschissenes Leben: Als ich 7 war, sind meine Eltern mit dem Auto verunglückt und schließlich gestorben. Ich hab alles überlebt und weiß noch jede Kleinigkeit. Die einzigen Verwandten, die ich hatte sind mein Onkel Chris und meine Tante Jessica. Als ich dann 13 war, waren alle Mädchen aus meiner Klasse wahnsinnig dünn und ich kam mir viel zu dick vor. Irgendwann hab ich dann angefangen, mein Essen auszukotzen und Nichtsmehr zu essen. Obwohl ich nicht bis auf die Knochen abgemagert war. Ich treibe viel Sport: Basketball, Fußball, Gewichtheben und manchmal hab ich auch geboxt, um meine Wut und meinen Stress raus zulassen, wodurch ich nur noch aus Muskeln bestand. Das lief so, bis vor ein paar Wochen, als Jess und Chris merkten, dass ich immer dünner wurde. Sie hatten mich dann zu Rede gestellt und ich konnte es einfach nich mehr abstreiten und gab alles zu. Ich hatte schon immer sehr viel Stress mit meinem Onkel und meiner Tante gehabt, wegen meinem Trauma von dem Unfall, war ich erstmal verstört und musste zum Psychiater. Ich hab mit 12 angefangen zurauchen, wenn auch nich so stark, und hab schon so manchmal Drogen genommen, wovon meine Erziehungsberechtigten aber nichts wissen. Aber jetzt bin ich nicht mehr Magersüchtig und nehme auch keine Drogen mehr, weil ich damit eine ziemlich schlechte Erfahrung gemacht habe, aber das will ich nich erzählen , und geh wieder zum Psychiater. In der Vergangenen Zeit waren meine Freunde ziemlich wichtig für mich. Sie haben mir geholfen, Spaß im Leben zu haben. Aber jetzt muss ich sie verlassen. Chris und Jess meinten, dass wir aus München raus müssen um ein neues Leben anzufangen. Was einerseits ja gar nich so falsch is, aber andererseits will ich nich in irgendeinen Kaff nach Magdeburg ziehen und alles zurück lassen, was mir im Leben wichtig ist, auch wenn es nich viel ist! Aber richtig scheiße is, dass ich weiter zu einer Psychiaterin gehen muss. Ich kenne die nich und will der nichts erzählen. Die will dann nur des mit der Drogengeschichte wissen und des hab ich schon meiner Letzten nich erzählt! Niemandem!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung